Sonntag, 5. Januar 2014

[Wochenrückblick 2014] Woche 1

Ich habe es mir mal wieder vorgenommen, schauen wir aber mal, wie lange ich tatsächlich durchhalte ;-)  In diesem Jahr möchte ich neben Büchern ein bisschen mehr über mich und über meine Unternehmungen erzählen. "Wohnen im Norden" wird weitergeführt, wenn ich also irgendeine Besichtigung oder dergleichen vornehme, werdet ihr auch direkt davon erfahren. aber darüber hinaus gibt es auch noch kleine Einblicke in meinen Alltag im Wochenrückblick.


Diese Woche war natürlich noch geprägt vom Jahreswechsel. Meine Schwester, mein Vater und meine Nichte waren zu Besuch und haben zum ersten Mal meine Wohnung gesehen. Highlight überhaupt war mein allererster eigener Christbaum, den ich hier gekauft habe. Ich habe dieses Jahr auf alles außer Kugeln und zwei Girlanden verzichtet und bin immer noch der Meinung, er sah großartig aus. Am 12. werden wir ihn abschmücken, denn am 13. kommt die Müllabfuhr und sammelt hier die Christbäume ein.

Am Samstag (zwar noch im alten Jahr, aber ich nehme es trotzdem mit rein) haben mein Mann und ich unser Weihnachtsgeschenk eingelöst. Wir hatten Karten für "König der Löwen" bekommen und saßen ziemlich weit vorne an der Bühne. Meine Nichte war ebenfalls mit dabei und hat sich vor Schreck erstmal auf meinen Schoß geflüchtet, als mitten im Stück die Hyänen auch noch die Treppe im Zuschauerraum runterliefen. Die Viecher sind aber auch gruselig! Insgesamt war es ein super Nachmittag und ich bin auch grade dabei, einen kleinen "Wohnen im Norden"-Post zu schreiben ;-)

Silvester haben wir dann erstmal noch eine kleine Hamburg-Sightseeing-Tour veranstaltet, bevor es abends Raclette gab. Und da grade noch Weihnachtsmarkt an der Alster war, wurde ich genötigt ins Mini-Riesenrad zu klettern :-)

Pünktlich zum 1. Januar sind dann zwei schöne Dinge passiert. Erstens hat mein Basilikum angefangen zu treiben, was ich nie gedacht hätte. Ich habe die Samen inklusive Erde und Tontopf zum Einzug bekommen und sie dann vor ein paar Tagen doch endlich mal eingesät. Zwar außerhalb der Zeit, aber was soll's. Zweitens habe ich mit einer Freundin unseren diesjährigen Wochenendurlaub abgemacht. Es wird aller Voraussicht nach für dreieinhalb Tage nach London gehen *Yippie*

Tja, und dann hat am 3.Januar auch schon wieder die Vorbereitung von Unterricht angefangen. Und morgen werde ich einen Korrekturmarathon hinter mich bringen müssen, aber was soll's - die Ferien waren schön, jetzt liegen stressige drei Monate ohne jeden Ferientag vor mir. Schauen wir mal, wie ich das durchhalte (und meine Schüler).

Und, wie war eure erste Woche?

Kommentare:

  1. Tjaaaa, Bundeslandflüchterin, so gut wie wir in Bayern hast dus jetzt nicht mehr (;

    (Ich hoffe, du erwägst einen Besuch der Harry Potter Studios? Ich war vor ner Woche in Brighton, aber da muss man ja ewig und drei Tage vorreservieren. *schnüff*)

    AntwortenLöschen
  2. Die Harry-Potter-Studios wären wirklich etwas ... Wir machen eigentlich immer ein Museum, das man sich sonst nicht so anschauen würde. Ich behalt das mal im Hinterkopf, danke!
    Ich hab deine Brighton-Bilder gesehen, ach war das schön (und glückwunsch nebenbei nochmal) :-)

    Ja, ja, die Protestanten arbeiten halt viel mehr als der faule katholische Bayer, da muss ich mich ranhalten. Ich sitz heute schon wieder im Büro und korrigiere fleißig vor mich hin (und wurde direkt vom Chef erwischt :-p )

    AntwortenLöschen