Montag, 15. Oktober 2012

Ein Händchen für Dialoge

Ich korrigiere seit dem Wochenende die Übungsaufsätze meiner fünften Klasse für die Schulaufgabe. Neben einigen Schülern, bei denen Hopfen und Malz der Fantasie einfach eingegangen zu sein scheinen, habe ich auch einige echte Könige des Schreibens unter meinen Schülern, die mich schmunzeln, staunen und gelgetlich den Hut ziehen lassen. Geschrieben werden sollten Aufsätze zu einer altbekannten Bildergeschichte nach e.o.plauen.

Einige meiner Schüler haben dabei ein echtes Händchen für stimmige Dialoggestaltung.

"Fertig, wollen wir fahren?" Während er das sagte, zwang er sein Gesicht zu einem schmerzhaft wirkenden Lächeln.
"Meinetwegen."
"Du kleiner Bengel, mach nicht so 'nen doofen Satzbau, sag klar und deutlich ja oder nein."


Klaus setzte sich auf den Schlitten. "Sohnemann, du weißt, ich hab Ischias, wehe, es knackst in meinem Rücken, dann knackst es bei dir!"


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.