Montag, 11. Juni 2012

Linda Castillo - Wenn die Nacht verstummt

Die Amish-Gemeinde in Painters Mill wird wieder einmal zum Opfer. Diesmal ist es zunächst eine Vielzahl von Anschlägen, die das Leben der Gemeinde in immer stärkere Nähe zu den "Englischen" rücken, ob sie wollen oder nicht. Doch dann wird Kate Burkholder zu den ersten Leichen gerufen: Vater, Mutter und Onkel einer Amish-Familie treiben leblos in der Güllegrube der Farm - ein Unfall, wie er so ofrt vorkommt? Die Obduktion ergibt, dass es sich um einen eiskalten Mord handelt, der vier Kinder zu Waisen gemacht hat. Und gerade die Kinder sind es, die den Fall für Kate sehr persönlich machen, denn sie erkennt sich stark in der fünfzehnjährigen Tochter wieder und setzt sich einmal mehr mit ihrer eigenen Amish-Vergangenheit auseinander ...

Der letzte Satz offenbart die größte Stärke und gleichzeitig auch die größte Schwäche des Romans. Von der Stärke kann ich nicht viel erzählen ohne zu spoilern, aber die Schwäche dieses Romans ist eindeutig, dass mir Kate ein bisschen auf den Keks geht. Die ersten zwei Bände ist es noch okay, immer wieder dieselben bedeutungsschwangeren Sätze zu lesen und dieselben Andeutungen serviert zu bekommen. Aber so langsam wird es zuviel des Guten, Kates Trinkgelage machen mir eher Sorgen als sie sympathisch oder menschlich zu machen, und die Beziehung zu Tomasetti kommt einfach nicht wirklich in die Bahn. Der Fall selbst hat mich mit einem interessanten Twist am Ende bei der Stange gehalten, allerdings war er objektiv betrachtet doch eher Standard-Kost und relativ unspektakulär. Insgesamt der bisher schwächste Band der Serie, aber ich hab ihn trotzdem gern gelesen

1 Kommentar:

  1. mmmhhh, habe ich jetzt schon öfter gelesen, dass der 3. Band nicht ganz so gut sein soll. Werde ihn mir wohl aber trotzdem holen, auch wenn ich Dir Recht geben muss ... beim letzten Mal ist mir schon die Trinkfreudigkeit von Kate etwas "aufgestoßen". Na, mal schauen, muss ja nicht sofort gekauft werden. Und Danke für die schöne Rezi!!
    LG Isabel

    AntwortenLöschen