Donnerstag, 18. Januar 2018

[Top Ten Thursday] Deine 10 liebsten Einzelbände

Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*
Die Aufgabe für diese Woche heißt:

Zeige deine 10 liebsten Einzelbände.

Jetzt bin ich gespannt, was heute alles zusammen kommt. Bei mir jedenfalls ist es wieder einmal eine nette Collage quer durchs Regal und durch alle Genres geworden. Ich hätte eigentlich noch viele mehr finden können, wenn ich so drüber nachdenke, aber ich bin trotzdem zufrieden mit der Auswahl.


 Alina Bronsky ist großartig, aber mit "Die schärfsten Gerichte der tartarischen Küche" hat sie eine Hauptfigur geschaffen, die so liebenswert-skrupellos ist, dass sie einfach Spaß macht. 

Wer eine ebensolche Person in der Realität kennenlernen möchte, sollte sich Oliver Hilmes Biografie "Witwe im Wahn" ansehen - Alma Mahler-Werfel war nicht nur die Muse der österreichischen kaiserlichen Kulturszene oder die Frau, die Oskar Kokoschka einen totalen Dachschaden beschert hat, sondern so durchgeknallt, wahnsinnig und irgendwie total cool, dass man sie kennenlernen muss. 

Ganz anders bestellt ist es um die Figuren in Falladas "Jeder stribt für sich allein", die geradlinig, schnörkellos und realistisch gezeichnet sind. So wie eben immer bei ihm.

Immer zur Hand nehmen sollte man Stewart O'Nan, Stephen Kings Kumpel, der aber völlig anders schreibt, der jedes Komma so setzt, dass es sich richtig anfühlt.

Wer es sprachlich prägnant liebt, gleichzeitig völlig gebannt von Geschichten sein will, schnappt sich bitte Neil Gaimans "Niemalsland" und lernt die meiner Meinung nach furchtbarsten Bösewichte der Phantasy-Literatur kennen.

Ein Bösewicht, der mich immer verfolgt hat, ist Ritter Cato aus "Mio, mein Mio" von Astrid Lindgren. Doch auch sonst hat mich dieses Buch als Kind fast merh erschreckt und beschäftigt als "Die Brüder Löwenherz". Seit der tollen Lindgren-Biografie habe ich auch ein bisschen mehr Hintergrundwissen darüber, warum gerade alleingelassene kleine Jungen bei Lindgren immer wieder zum Helden werden, und finde das Buch dadurch noch viel wichtiger und schöner.

Nach O'Nan nimmt man sich seinen alten Kumpel Stephen King in die Hand. Mein absoluter udn ewiger Liebling wird "Sie" bleiben. Nicht nur, weil diese gesamte Situation so aberwitzig ist oder weil ich den Film "Misery" so toll finde ("Sie haben sie umgebracht!" - Kathy Bates Meisterleistung), sondern vor allem auch, weil ich es großartig finde, wie King beweist, dass er sogar Herzschmerz-Literatur der Extraklasse schreiben könnte.

Wem das zu experimentell ist, der findet bei Stephen Frys "Der Sterne Tennisbälle" die alte Geschichte des Grafen von Monte Christo, versetzt in die Achtziger Jahre und die DotCom-Spekulationsblase, angerecihert mit Wortwitz, Humor und einer Extraportion Fry.

Nach diesem Abstecher wühlt einen "Wir müssen über Kevin reden" von Lion Shiver nur noch mehr auf, als es das sowieso schon tun würde. Ein großartiges Buch mit der Frage nach dem Warum eines Amoklaufs.

Um diese düstere Gegenwart hinter sich zu lassen, hilft nur noch einer: Erich Kästner. "Pünktchen und Anton" ist nicht nur eine nette Geschichte über Freundschaft, sondern gleichzeitig Sittengemälde, witzig und idyllisch. 


Kennt ihr die Bücher, habt ihr andere gewählt, welche dürften bei euch nicht fehlen? Sprecht euch aus - ich such dann später mal bei euren Schätzen :-)
 

Kommentare:

  1. Hey Ponine :)

    Von deiner Liste kenne ich spontan noch kein einziges Buch, die meisten sind aber auch nicht mein Genre.
    Ich schaue sie mir aber trotzdem mal an, vielleicht ist ja doch was für mich dabei :)

    Meine liebsten Einzelbände

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag :D
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen,
    von deinen Büchern habe ich noch keines gelesen. "Wir müssen über Kevin reden" habe ich mal angefangen, es dann aber abgebrochen.
    Stephen King lese ich ganz gerne, aber von ihm hat es keines seiner Bücher in meine Liste geschafft.
    Erich Kästner habe ich letztes Jahr viel gelesen, aber das von dir vorgestellte Buch war nicht dabei.
    "Mio, mein Mio" ist eines der wenigen Lindgren Bücher, die ich (noch) nicht gelesen habe. Werde ich aber bestimmt noch nachholen.

    Viele Grüße
    Abigail
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
  3. Hallo ponine,
    von deinen Büchern habe ich nur SIE und NIEMALSLAND gelesen. Beide finde ich auf ihre Art udn Weise sehr genial.
    Allerdings ist NIEMALSLAND eines der wenigen Bücher von Neil Gaiman, die mir wirklich gefallen. Es war meine erstes von ihm und danach habe ich nur noch wenig von ihm gelesen, was mir gefallen hat.
    Liebe Grüße
    Martin
    Mein Beitrag: http://bit.ly/2mKsZsX

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ponine
    Von deinen Büchern kenne ich keins aber,ich werde mir mal Niemandsland genauer anschauen.Ich glaube auch mir könnte das gefallen.
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  5. Hi,
    leider sagt mir bis auf "Sie" keines deiner Bücher etwas, aber dennoch hast du eine gute Auswahl getroffen.

    Mein Beitrag

    Da ich bisher noch kein Follower deines Blogs war, bin ich dir grad mal über G+ gefolgt.

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  6. Guten Abend :)

    Von deinen Büchern habe ich bisher nur "Mio, mein Mio" gelesen, aber das dafür mehrfach^^ Es ist ein tolles Buch, das mir immer sehr gut gefallen hat, und der Ritter ist definitiv ein guter Bösewicht. Aber ich mag die Werke der Autorin ja generell sehr.
    Ansonsten habe ich "Niemandsland" auf meiner Wunschliste, von Gaiman will ich bei Gelegenheit unbedingt etwas lesen.
    Unser Beitrag

    Noch einen schönen Abend!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Hi!

    Erstmal kurz zu deinem Kommentar bei mir: Der Dornengarten ist wirklich ein ganz außergewöhnliches Buch! Wenn du es ein bisschen historisch magst, mit einer ganz intensiven Atmosphäre und zwei absolut außergewöhnlichen Charakteren: greif zu! Ich finds so schade, dass das Buch so wenige kennen / gelesen haben!

    "Dunkelsprung" hatte ich ja erst vor kurzem gelesen, was für ein abgefahren verrücktes Buch! Da hast du bestimmt viel Spaß mit :D

    Ich hab ja "der Kinderdieb" genommen, weil ich sonst immer das andere Buch von ihm liste "Krampus" - ich find ja beide total klasse!

    So, aber jetzt zu deinen Büchern :)
    Von deinen Büchern kenne ich nur "Sie", und das ist schon ewig lange her bei mir - und "Niemalsland" das hab ich vor ein paar Jahren gelesen als ich in London war: tolles Buch!

    Von Stewart O´Nan hab ich auch mal ein Buch gelesen, irgendwas mit Schneeengel oder so war das glaub ich. Ist auch schon lange her. Vielleicht sollte ich da mal stöbern was es noch so von ihm gibt :)

    Erich Kästner und Astrid Lindgren sind ja sowieso immer ein schöne Wahl!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  8. Hi,
    von deiner Liste kenne ich leider noch gar kein Buch. Aber "Sie" von Stephen King will ich unbedingt noch lesen. Da bin ich sehr gespannt drauf.

    Viele Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Ponine,

    von deiner Liste habe ich "Niemalsland" und "Sie" gelesen. Beides sehr gute Bücher. :)
    Besonders Kings "Sie" ist unheimlich packend.

    Liebe Grüße und noch ein schönes Wochenende
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Ponine,
    von deiner Liste habe ich nur Pünktchen und Anton und Mio, mein Mio gelesen. Die anderen kenne ich nicht, aber ich schaue sie mir mal genauer an, ob etwas für mich dabei ist.
    Liebe Grüße
    Tinette

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.