Mittwoch, 11. Januar 2017

[In eigener Sache] Neues Jahr, neues Glück

Das letzte Jahr hat mich ganz schön überrollt,muss ich sagen. Irgendwie war es plötzlich vorbei und ich hatte noch nicht einmal die Chance, einen wirklichen Jahresabschluss zu machen oder meine Challenges vernünftig zu Ende zu führen. Aber das macht nichts, denn schließlich hat 2016 einige Sachen für mich bereit gehalten, die wichtiger waren als Bücher ...

Zuallererst natürlich mein Umzug - inzwischen habe ich mich ganz gut eingelebt und versuche jetzt, den Schritt zu wagen, neue Bekanntschaften zu schließen. Das wird eine Herausforderung, war aber auch mein Neujahrsvorsatz.
Viel wichtiger aber ist der Mann, der zur Zeit mein Herz im Sturm erobert und seit September einen Großteil meiner Zeit verschlingt und mir die größten Augenringe beschert. Dank ihm bin ich sogar an meinem Leseziel gescheitert und es war mir zu dem Zeitpunkt (fast vollständig) egal. Leider frisst so ein Baby wirklich enorm viel Energie und Zeit. Dementsprechend wird sich hier im Blog einiges im Jahr 2017 ändern und neu sortieren müssen. Ich werde in jedem Fall weiterbloggen, aber ich muss mir neue Strukturen schaffen. Mal eben so zwischendrin eine Rezension raushauen, wie ich es bisher gemacht habe, kann zur Zeit eher geknickt werden, aber warum nicht mein schickes neues Notizbuch mal dazu nutzen, wirklich feste Blogtermine zu vereinbaren? Im Moment peile ich mittwochs und samstags an, diese Abende nutze ich dann aber auch mal bewusst. Und wenn ich Zeit zum lesen finden sollte, dann gibt es sogar nicht nur Rezensionen, die ich nachholen muss, sondern auch Einblicke in meine ganz aktuellen Lektürelisten.

Also, auf in ein neues Jahr. Es wird spannend, es wir anders, es wird ... 2017.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen