Donnerstag, 1. März 2018

[Top Ten Thursday] 10 Bücher, die mit V beginnen

Jede Woche wird durch eine Truppe Blogger eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, dessen Thema sich inzwischen die Weltenwanderin einfallen lässt. Wir wagen eine Suche durch unsere Bücherregale, unserer SUBs, unsere Wunschlisten, und im Idealfall wachsen dadurch die Buchberge aller anderen an. Genauere Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*, jede Beteiligung ist willkommen.
Die Aufgabe für diese Woche heißt:

Zeige 10 Bücher, die mit V beginnen.

Hach, wie schön. Ich bin ja ein Fan der ABC-Aufgaben, auch wenn ich vermute, dass es heute viele ähnliche Bücher geben wird. Ich habe mich also mal wieder durch mein Bücherregal gesucht und einige Bücher drin gefunden, die alle mit V anfangen (außer vielleicht, wenn davor ein der, die oder das steht :-) Die Herausforderung war allerdings, zehnmal Lesestoff zu finden, den ich empfehlen kann, denn ich habe festgestellt, dass ich Bücher wie "Das verlorene Symbol" oder "Verblendung" von Stig Larsson nicht wirklich mag. V scheint ein interessanter Buchstabe zu sein, und heut ehabe ich tatsächlich auch wieder den Beweis für mich entdeckt, dass ich in allen meinen Büchern wirklich was gelernt habe :-D


Wer immer schon einmal eine Zeitreise in den amerikanischen Bürgerkrieg machen möchte, kann sich vorab bei "Vom Winde verweht" über die Dos and Don'ts der Zeit informieren, denn glaubt mir, das Buch ist mit deutlich mehr vollgepackt als einem extrem nervigen Liebespaar. Ich bin ja ein großer Fan von Jussi Adler Olsens Serie um das Sonderdezernat Q, aber "Verachtung" ist meiner Meinung nach der beste Teil davon, vor allem wegen der historischen Hintergrundgeschichte, die man selbst in Dänemark nicht wirklich kannte. Etwas weniger beeindruckt hat mich dagegen "Die Vergessenen" von Ellen Sandberg, da mir hier beide historischen Hintergrundhandlungen - vor allem in Griechenland - einfach zu schnell reingepackt wurden und der männliche Protagonist echt klischeehaft und absolut nervig war. Begeistert vom Plot, aber nicht von den Figuren, war ich bei Bernhard Schlinks "Der Vorleser". Einiges gelernt über die Entwicklung von Medizin habe ich in Kate Mortons "Der verborgene Garten", aber auch sonst war es natürlich ein wunderschönes Buch einer meiner Lieblingsautorinnen. Lieblingautorin Nummer 2 ist Rebecca Gablé, die den Leser in "Von Ratlosen und Löwenherzen" mitnimmt auf einen rasanten Trip quer durch 500 Jahre englisches Mittelalter. "Vergessene Welt" von Michael Crichton ist nicht einfach nur ein paar Dinos, die Menschen fressen, sondern eine unglaublich spannende Diskussion über Evolutionstheorien - denn ja, es gibt ein paar mehr als die von Darwin, die auf ebenso wissenschaftliche Erkenntnisse zurückgehen. Mehr über sich selbst und seine Einstellung zu ethischen Fragen lernt man auf jeden Fall bei Ferdinand von Schirach in seinen Kurzgeschichten in "Verbrechen", bei denen die Frage nach Schuld und Ursache nicht immer beantwortet werden kann. Noch stärker seine eigene Moral hinterfragen lernt man, wenn man sich auf Friedrich Dürrenmatts "Das Versprechen" einlässt. Und zum Abschluss, einfach weil man manchmal die Fragen stellen muss, die wirklich wichtig im Leben sind, ein absoluter Klassiker: "Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat".

Na, was sind eure Favoriten mit V? Haben wir Gemeinsamkeiten? Welche Bücher gehören bei euch unbedingt zum V? Wir lesen uns dann in den Kommentarspalten ;-)
 

Kommentare:

  1. Hallo Ponine,

    eine interessante Liste hast du zusammengestellt.
    Von den Büchern habe ich bisher noch keines gelesen. "Verachtung" steht auch schon auf meiner Wunschliste und kann hoffentlich bald bei mir einziehen.

    Meine Top Ten

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    mit Verachtung haben wir tatsächlich auch eine Gemeinsamkeit.
    Mir gefällt die Reihe auch ziemlich gut. Ich mag das Team.
    Die anderen Bücher kenne ich teilweise vom sehen, aber gelesen habe ich noch keines.
    Oder doch den Maulwurf bestimmt während meiner Ausbildung zur Erzieherin.

    LG
    Frau Curly

    http://fraucurlybloggt.blogspot.de/2018/03/ttt-top-ten-thursday-13.html

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ponine,
    wir haben VOM WINDE VERWEHT gemeinsam. Und ich gebe dir Recht: Das ist mehr als nur ein nerviges Liebespaar (eigentlich ist das auch gar nicht so wichtig, da gibt es Interessanteres und das macht das Buch auch aus).
    VERGESSENE WELT habe ich auch gelesen (und auf meiner Liste wohl vergessen). Ich habe die Bücher geliebt (DINOPARK werde ich demnächst wieder lesen) und es sind tatsächlich mehr als Dinosaurier (und mehr als die Filme einem vorgaukeln wollen)
    Die restlichen Bücher deiner Liste sagen mir allerdings nichts.
    Liebe Grüße
    Martin
    http://bit.ly/2tcFbJN

    AntwortenLöschen
  4. Hey,

    wir haben "Verachtung" gemeinsam :) Die Reihe von Adler-Olsen habe ich ein bisschen gemischt bewertet; ein paar Bände finde ich richtig gut, wie "Verachtung", andere konnten mich nicht ganz überzeugen, wie der zweite und der fünfte. Insgesamt finde ich sie aber gut, sonst hätte ich nicht alle Bände gelesen. "Der verborgene Garten" habe ich ebenfalls gelesen und auch dieses Buch mochte ich, selbst wenn ich nicht von allen Enthüllungen begeistert war. "Vom Winde verweht" möchte ich irgendwann auch noch lesen.
    Unser Beitrag

    Noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ponine ;-)
    Mit "Die Vergessenen" haben wir eine Gemeinsamkeit heute.
    Leider ist das Buch von mir noch ungelesen, aber ich hoffe, dass ich dies bald nachholen kann.
    "Vom Winde verweht" hier zu sehen, hat mir ein Lächeln entlockt. Das hatte sonst sicher niemand auf dem Schirm. Sehr schön. "Vom kleinen Maulwurf..." ist zwischen den Kinderbüchern, die in Bücherregal beherbergt sind, zu finden. ;-)
    Liebste Grüße und eine wundervolle Restwoche wünsche ich dir.
    Hibi

    AntwortenLöschen
  6. Hi Ponine!

    Also ich hab beim Durchschauen der Listen festgestellt, dass es tatsächlich doch ganz schön viele Bücher mit V gibt :D Ich selber bin ja auch gerade noch so auf 10 Bücher gekommen, einfach war das nicht!

    Dabei hab ich tatsächlich "Vom Winde verweht" vergessen - das hatte ich vor langer Zeit gelesen, aber ich mochte das damals sehr gerne!

    Die Reihe von Adler Olsen hatte ich mal versucht, aber nach dem ersten Band nicht mehr weitergelesen, mich konnte es leider nicht überzeugen.
    Von Ratlosen und Löwenherzen, ja das kenne ich, und obwohl ich sonst alle Bücher von Rebecca Gablé verschlinge, bin ich da irgendwie nie über die ersten Seiten rausgekommen ^^

    Vergessene Welt hab ich leider nie gelesen - da kenne ich nur die Filme :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  7. Hey Ponine :)

    Von deiner Liste kenne ich ein paar Bücher vom sehen her, gelesen habe ich aber noch keins. Die meisten sprechen mich aber auch nicht wirklich an.

    Mein heutiger Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Abend :D
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen Ponine
    Leider kenne ich keins von deine Büchern.

    Mein Beitrag

    LG Barbara
    My Book&Serie&Movie Blog

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Ponine,
    Vom Winde verweht habe ich nur als Film gesehen. Jussi Adler Olsen wurde mir schon oft empfohlen. Ich muss mir die Bücher wirklich mal genauer ansehen. Von Michael Crichton habe ich nur den ersten Teil gelesen. Irgendwie ist die Reihe dann in Vergessenheit geraten.
    Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat habe ich neulich noch meinem Patenkind vorgelesen.
    Ansonsten kenne ich kein anderes deiner vorgestellten Bücher.
    Liebe Grüße
    Tinette

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Ponine,

    danke für deinen Besuch :)
    Von deinen Büchern habe ich nur "Vom Maulwurf, der wissen ..." gelesen. Es ist auf jeden Fall ein Bilderbuch, das mir im Gedächtnis geblieben ist.
    Die Reihe von Jussi Adler Olsen möchte ich irgendwann noch einmal lesen. Ebenso "Vom Winde verweht".

    Liebe Grüße & einen schönen Samstag
    Jacki von Liebe Dein Buch

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Ponine,

    da mich gestern die Migräne gestern dahin gerafft hat, komm ich erst etwas verspätet zum Gegenbesuch.

    Verachtung und Die Vergessenen habe ich auch gelesen und kann dir nur zustimmen, zwei richtig gute Bücher. Vom Winde verweht... Das habe ich vor Jahren begonnen, nachdem ich den Film gesehen habe, aber ich fand es damals furchtbar langweilig. Allerdings habe ich zu dem Zeitpunkt noch vermehrt Horror und Thriller gelesen. ^^

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen