Donnerstag, 26. Oktober 2017

[Top Ten Thursday] 336 - Halloween: Unheimliche Bücher

Jede Woche wird eine neue Top Ten Liste zusammengestellt, die Infos und die Themen dazu findet ihr *hier*

Die Aufgabe für diese Woche heißt:

"Halloween ~ Zeige 10 Bücher mit unheimlichen oder blutrünstigen Geschichten"


Zum Einstand in meine mehr oder weniger regelmäßige Beteiligung kommt genau mein Thema :-) Ich habe ein bisschen nachgedacht und mein Regal durchsucht, und bin dann tatsächlich bei zehn Büchern gelandet. Wenn ich Rezensionen dazu geschrieben habe, sind sie direkt verlinkt :-)


1) Zerbrechliche Dinge von Neil Gaiman
Der schmale Grad zwischen Realität und Traum

Gaiman, immer wieder Gaiman. In seinen Kurzgeschichten spielt er mit der Realität und zeigt, wie fragil das ist, was wir als Realität um uns herum akzeptieren. Ein idealer Einstieg in die Nacht, in der die Grenze zwischen uns und dem Geisterreich offen steht ...






2) Coraline von Neil Gaiman
Von wegen Kindergeschichte


Coraline zieht mit ihren Eltern in ein altes merkwürdiges Haus. Sie entdeckt eine verschlossene Tür, öffnet sie - und betritt eine andere Welt. Es sieht seltsamerweise genauso aus wie daheim, doch Coraline wittert Gefahr - und behält recht. Denn die „andere Mutter“ ist eine böse Zauberin, eine Kinderfängerin …



 
3) Judas-Trilogie von Markus Heitz
Vampire glitzern nicht. Sie baden im Blut ihrer Feinde

Leipzig 2007: Sie ist die gute Seele eines Krankenhauses. Hier steht sie denen bei, die in ihren letzten Stunden nicht allein sein sollen. Jeder, der die junge Frau am Bett eines Sterbenden wachen sieht, wird sie für einen Engel halten. Denn niemand weiß, wer sie wirklich ist. Oder was ...






4) Die Frau in Schwarz von Susan Hill
Klassische Gespenster-Novelle

Der junge Anwalt Arthur Kipps wird von seiner Kanzlei mit einem Auftrag versehen, der ihn mitten ins Moor führt. In einem kleinen Dorf soll er sich um die Abwicklung des Erbes einer Mandantin kümmern, die völlig allein in einem Haus im Moor lebte. Schon auf der einsamen Beerdigung sieht Kipps erstmals eine in schwarze Kleidung gehüllte Frauengestalt, die eine unheimliche Atmosphäre ausstrahlt. Schon bald erfährt Kipps von dem düsteren Geheimnis, das seine verstorbene Mandantin umgibt - und von dem Geist der Frau in Schwarz, die ihn verfolgt ...


5) Das Durchdrehen der Schraube von Henry James
Der Klassiker in der Grusel-Literatur

Eine junge Frau wird als Kindermädchen in einem Landgut engagiert. Die beiden Geschwister entpuppen sich als wohlerzogen und liebenswürdig, aber der Junge scheint doch einige Probleme zu haben, denn er wurde vor kurzem der Schule verwiesen. Schon bald nach ihrer Ankunft jedoch hat das Kindermädchen Visionen von zwei Dienstboten, die im letzten Jahr auf mysteriöse Weise verstorben sind ...





6) Evil von Jack Ketchum
Der Horror in uns allen

Jack Ketchums beunruhigender, grenzüberschreitender Horrorthriller gilt unter Experten als eines der großen Meisterwerke des Genres. Die Geschichte eines Jungen, der inmitten einer amerikanischen Vorstadtidylle mit unvorstellbaren Grausamkeiten konfrontiert wird, steigt tief hinab in die Abgründe der menschlichen Psyche. 

Achtung, das Buch ist wirklich verstörend, brutal und beschäftigt den Leser noch ziemlich lange! 



7) Es von Stephen King
Brutal, verstörend und so vielschichtig wie nur King es kann


 n Derry, Maine, schlummert das Böse in der Kanalisation: Alle 28 Jahre wacht es auf und muss fressen. Jetzt taucht »Es« wieder empor. Sieben Freunde entschließen sich, dem Grauen entgegenzutreten und ein Ende zu setzen.

Stephen Kings Meisterwerk über die Mysterien der Kindheit und den Horror des Erwachsenseins.




8) Zwischen Nacht und Dunkel von Stephen King
Horror kommt auf so vielen Wegen

Stephen King gilt als größter Geschichtenerzähler unserer Zeit. Nun legt der »Meister des Schreckens« (SZ) vier Kurzromane vor, die alle ein Thema haben: Vergeltung! Ob als Täter oder Opfer, unschuldig oder schuldig, durch Schicksal oder mit Absicht – wir kommen in Situationen, die uns eine Entscheidung abverlangen: Wie weit muss ich gehen, bis mir Gerechtigkeit widerfährt? Manchmal muss man sehr weit gehen ...




9) Rebecca von Daphne du Maurier
 Ich träume oft von Manderley ...

In einem Hotel an der Côte d’Azur lernt Maxim de Winter eine junge Frau aus einfachen Verhältnissen kennen. Die beiden verlieben sich, und schon nach kurzer Zeit nimmt sie seinen Heiratsantrag an und folgt dem Witwer nach Cornwall auf seinen prachtvollen Landsitz Manderley. Doch das Glück der Frischvermählten währt nicht lange: Der Geist von Maxims toter Ehefrau Rebecca ist allgegenwärtig, und die ihr ergebene Haushälterin macht der neuen Herrin das Leben zur Hölle, sie droht nicht nur die Liebe des Paares zu zerstören. Als ein Jahr später plötzlich doch noch Rebeccas Leiche gefunden wird, gerät Maxim de Winter unter Mordverdacht …

10) Halloween von Stewart O'Nan
Das ungruseligste und dennoch spannendste Halloween-Buch

Halloween, Tag der lebenden Leichen. Die Geister dreier toter Teenager kehren aus dem Zwischenreich zurück nach Connecticut. Vor einem Jahr sind sie hier bei einem Unfall auf dem Highway gestorben. Nun sehen sie nach den Freunden, die überlebten: Kyle, entstellt und debil, und Tim, unverletzt, aber innerlich „längst tot“. Sie merken, dass Tim etwas Schreckliches vorhat.
So, und jetzt geh ich stöbern bei den anderen :-)

Kommentare:

  1. Hey Ponine :)

    Schön, dass du auch beim TTT dabei bist :)

    Die Bücher kenne ich bisher alle nicht, sind aber auch nicht so mein Genre.

    Ich habe heute keine Liste, ich lese einfach zu wenig Bücher, die in diese Richtung gehen. Aber ich schmöcker gerne mal durch die Beiträge :D

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag :D
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ponine

    Danke für deinen Besuch auf meinem Blog.
    Unsere Gemeinsamkeit hast du schon entdeckt. Du hast ein so richtig gruselige Liste zusammengestellt. Da darf King natürlich nicht fehlen. Von ihm lese ich jedoch weniger.

    Ganz liebe Grüße,
    Gisela

    Dein Blog gefällt mir. Ich weiß jedoch nicht, ob ich bei dir schon Follower bin. Das kann man im Moment nicht sehen. Ein Fehler bei Google. Ich nehme dich mal in meinem Blogroll auf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gisela,

      ja, Google nervt mich im Moment total mit iesen ganzen Fehlermeldungen. Vielen Dank fürs Folgen, ich freu mich, dass es dir hier gefällt :-)

      Löschen
  3. Hallo Ponine,

    entweder bin ich blind oder dein Blog ist mir bisher noch nicht richtig aufgefallen. Jedenfalls freue ich mich, dass ich heute dank des TTT hierher gefunden habe. Auf deiner Liste tummeln sich etliche Bücher, die ganz nach meinem Geschmack sind.

    „Die Drehung der Schraube“ fand ich total gruselig - damals muss die Geschichte der Hammer gewesen sein! Genauso erging es mir bei „Rebecca“. Das ist so ein gruseliger Psychothriller, ich hatte mir das Buch wirklich harmloser vorgestellt.

    King ist natürlich immer gut. „Es“ haben wir gemeinsam, „Zwischen Nacht und Dunkel“ wartet noch auf meinem SuB auf mich. Genauso wartet auch „Evil“ darauf gelesen zu werden.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      vielen Dank für das Kompliment. Ich hab das mit dem Vernetzen noch nicht so ganz drauf, deswegen freue ich mich über jeden neuen Leser, der hierher findet.
      "Zwischen Nacht und Dunkel" ist wirklich ganz toll. Inzwischen sind auch zwei der Geschichten verfilmt und bei Netflix erhältlich - finde ich toll, weil ich genau die beiden schon beim Lesen wahnsinnig gerne gesehen hätte.

      Und ja, diese alten Klassisker des Schauerromans haben es wirklich in sich. Ich muss unebdingt mal wieder "Rebecca" lesen, das Buch war soooo unendlich spannend!

      Liebe Grüße

      Ponine

      Löschen
  4. Hallo Ponine,
    von deinen Büchern habe ich CORALINE, REBECCA und ES gelesen. Alle drei Bücher haben mir sehr gut gefallen (von REBECCA gefallen mir auch Musical und Film, die Verfilmungen der anderen beiden Bücher gehen so, wobei ich die aktuelle ES-Verfilmung noch nicht kenne).
    Von DIE FRAU IN SCHWARZ kenne ich auch nur den Film, da wusste ich nicht einmal, dass es eine Romanvorlage gibt (oder ich habe es verdrängt, der Film hat mir jedenfalls gefallen, vielleicht sollte ich mir das Buch mal zulegen...ich mag klassische Gespenstergeschichten).
    meine Liste enthält auch ES: http://www.beutelwolf.martin-skerhut.de/2017/10/ttt-halloween-zeige-10-buecher-mit-unheimlichen-oder-blutruenstigen-geschichten/
    Liebe Grüße
    Martin

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Ponnie,

    ich habe tatsächlich ein Buch deiner Liste bereits gelesen. o: Das heutige Thema ist überhaupt nicht meine Genre und da wundert es mich glatt. Wie konnte ich aber "Coraline" vergessen? Das Buch passt unglaublich gut zum heutigen Thema! Ich finde es aber total lustig, wie viele unterschiedliche Cover es für diese Geschichte gibt. Das Buch, das ich damals gelesen hatte, sah so aus:
    https://www.rebuy.de/i,1482554/buecher/coraline-gefangen-hinter-dem-spiegel-neil-gaiman

    Da sah das Cover zumindest etwas weniger, wie eine Kindergeschichte und etwas mehr, wie ein Jugendbuch aus. Trotzdem hat das leicht lilane Cover mit der schwarzen Katze auf dem Zaun, auch total etwas. Die restlichen Bücher auf deiner Liste habe ich bisher noch nicht gelesen, aber "Halloween" sieht total interessant aus.

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Leni,

      ja, diese ganzen neuen Cover bei Gaiman sind total irritieren :-D Schau unbedingz in "Halloween", O'Nan ist mein absoluter Lieblingsautor!

      Liebe Grüße

      Ponine

      Löschen
  6. Huhu!

    Das ist eine sehr interessante Liste, die du da hast!

    Von Neil Gaiman hab ich schon einiges gelesen, seine Bücher sind ja schon immer sehr speziell :D "Zerbrechliche Dinge" kenne ich noch nicht, das könnte aber tatsächlich was für mich sein!

    Die Judas Trilogie von Markus Heitz hab ich auf meiner Wunschliste. Ich bin noch recht neuer Heitz Fan und muss jetzt nach und nach seine Bücher lesen. Allerdings jetzt erstmal noch "Blutportale", das hab ich schon auf dem SuB.

    Von "Die Frau in Schwarz" kenne ich nur den Film - den fand ich aber wirklich gut gemacht. Da muss ich doch glatt auch das Buch dazu lesen :D

    Aber auch die anderen hören sich interessant an - kennen davon tu ich nur vom sehen her "Evil".
    Und "Es" kenn ich natürlich, das hab ich vor dem Kino Start extra nochmal gelesen. Ich fands aber gar nicht mehr so gruselig wie früher ^^

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Achja, "Snowblind" ist wirklich klasse, sehr ruhig, aber auch sehr intensiv. Ich fand das wirklich toll! :)

      Löschen
  7. Hast Du die Frau in Schwarz gesehen? Super gruselig. Einer der besten, die ich die letzten Jahre gesehen habe. Das Buch dazu wollte ich mir auch noch anschaffen - gut, dass ich es bei Dir noch mal gesehen habe.

    AntwortenLöschen
  8. Guten Abend :)

    Du hast "Evil" mit meiner Blogpartnerin gemeinsam. Ich habe noch keines deiner Bücher gelesen, fand aber "Der Anschlag" von Stephen King sehr interessant (und zwischendurch auch etwas unheimlich). Von Neil Gaiman kenne ich bisher nur eine Kurzgeschichte (über Snow White), die definitiv auch zum heutigen Thema gepasst hätte, aber ich habe von ihm ein paar Bücher auf der Wunschliste. Von Heitz möchte ich auch noch etwas lesen.
    Unser Beitrag

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen,

    den Gegenbesuch gibts heute, aber besser spät, als nie ;) Oha, die Frau in Schwarz kenn ich nur als Film, aber der hat mir echt gereicht! Obwohl er ja ab 12 ist, hab ich mir echt beinahe in die Hosen gemacht! So was von gruselig^^

    Rebecca hab ich auch gelesen, ich fand das Buch aber nicht toll. Ich hatte vorher das Musical gesehen und geliebt.

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.