Dienstag, 8. Februar 2011

Meine Gemüsekiste

Grade hat es an der Tür geklingelt und ein freundlicher älterer Herr hat mir meine Gemüsekiste in die Hand gedrückt. Ich habe seit mehreren Monaten ein Gemüse-Abo, was absurd klingt, aber echt toll ist ;-)



"Gemüsekiste" bedeutet, dass ich einmal die Woche diese formschöne grüne Kiste ins Haus geliefert bekomme. Gefüllt ist sie mit einer Wochenration für ein bis zwei Personen an aktuellem Obst und Gemüse, das entweder direkt von einem Bio-Bauernhof stammt oder - wie die Bananen, die heute drin waren - aus kontrolliertem Anbau sind. Der Bauernhof liegt ungefähr sechzig Kilometer entfernt, deshalb gibt es für jedes Ausliefergebiet einen festen Ausliefertag, an dem dann jeder Abonnement seine Kiste zugestellt bekommt. Ich bin Dienstag früh immer zu Hause, kann sie mir aber auch einfach in den Garten oder hinters Haus stellen lassen ;-)
Der Inhalt der Kiste wechselt jede Woche ein bisschen. Im Moment ist Winter, d.h. es gibt viel Kohl und Wintermöhren - also etwas kleinere Möhren - aber auch Géwächshaussalat. Hier mal ein Eindruck von dieser Woche:



Eine große Paprika, Weißkraut, gelbe Rüben in rauhen Mengen, Feldsalat (in der weißen Tüte), Schwarzwurzeln (in der braunen Tüte), Orangen, Bananen, Äpfel. Grade das Gemüse finde ich toll, weil da immer was dabei ist, was ich roh verknabbern kann, und was dann einfach geschält in der Lunchbox landet. Alles andere wrid im Laufe der Woche verkocht, meistens für mich allein, weil mein Freund mittags im Büro oder der Mensa isst und abends dann nur noch kalte Küche haben will. Ich esse meisntens mittags kalt - hab ja meine Lunchbox ;-) - und dafür dann abends warm.

Ich liese diese Kiste, ehrlich. Nicht nur, weil das Gemüse wirklich anders schmeckt, sondern weil ich so viele verschiedene Sachen kriege. Ich habe noch nie zuvor Mangold gegessen, ich wusste, dass er existiert, aber irgendwie habe ich es nie für nötig gehalten, ihn zu kaufen. Oder den Wirsing von letzter Woche, den ich schon seit Jahren nicht mehr auf dem Speiseplan hatte. Oder Schwarzwurzeln, eine leckere Variante zur Kartoffel ;-) Jede Woche kriege ich immer noch ein Rezept mitgeliefert für mindestens eine der Gemüsesorten, das ich meistens auch ausprobiere.

Also, wer ein bisschen merh Geld ausgeben möchte für Gemüse als bei Aldi, wer regionales Gemüse schätzt (die Kiste gibt es auch in einer strengen Regional-Variante und in einigen anderen Sortimenten ;-) ) kann ja mal schauen, ob es die auch in seiner Nähe gibt.

1 Kommentar:

  1. cool. ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt! das finde ich richtig schön, gerade weil es aus der region kommt und so regelmäßig frisches und abwechslungsreiches gemüse in's haus kommt. witzig, dass du auch immer ein rezept dazu bekommst.
    wenn ich mal geld verdiene (bins studentin) will ich das auch haben!
    ...da muss ich doch gleich mal recherchieren ;)

    AntwortenLöschen